Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

"Qualifizierungspartnerschaft Südosteuropa" wird fortgesetzt

Bonn (11. September 2006) Deutsche Unternehmen können Teilnehmer aus Westbalkanstaaten einladen.

Das Programm „Qualifizierungspartnerschaft Südosteuropa“ bietet deutschen Unternehmen, die Geschäftsbeziehungen zu Südosteuropa bereits unterhalten oder aufbauen möchten, die Möglichkeit, Fach- und Führungskräfte aus Südosteuropa zur Weiterbildung nach Deutschland einzuladen. Nach einer einwöchigen Schulung zu betriebswirtschaftlichen Themen in Berlin folgt eine ein- oder dreiwöchige Hospitation in dem einladenden deutschen Unternehmen.

Eingeladen werden können Fach- und Führungskräfte aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Moldau, Montenegro sowie Serbien (inkl. Kosovo). Priorität erhalten Anmeldungen für den Bereich der Wasserwirtschaft /Abwasser. Weitere Details finden Sie hier auf der Projektseite Arbeitsfelder.

Kontakt:

SEQUA gGmbH
Bettina Müller, Tel. (0228) 98238-31