Bilaterale Wirtschaftsbeziehung zwischen Deutschland, Bayern und Kanada

Bilaterale Wirtschaftsbeziehung zwischen Deutschland, Bayern und Kanada


Die EU und Kanada sind bedeutende Wirtschaftspartner in der Welt, sie erwirtschaften gemeinsam etwa 26 % des globalen BIP. Zwischen Deutschland und Kanada herrscht eine rege wirtschaftliche Beziehung. Mit einem Handelsvolumen von 13,9 Mrd. EUR liegt Kanada auf Rang 31 der wichtigsten Handelspartner weltweit. Die Ausfuhren betrugen im Jahr 2015 9,9 Mrd. EUR, die Einfuhren ca. 4 Mrd. EUR. Somit erwirtschaftete Deutschland einen positiven Außenhandelsüberschuss von 5,9 Mrd. EUR. Auch für Kanada ist Deutschland ein wichtiges Partnerland. Nach den USA ist die EU der zweitwichtigste Handelspartner Kanadas. Auf die EU entfallen ungefähr 9,5 Prozent des kanadischen Außenhandels.

Aus bayerischer Sicht wuchsen die Exporte im Jahr 2015 um 7,1 % und beliefen sich auf 1,6 Mrd. EUR. Die Importe nach Bayern blieben hingegen konstant und beliefen sich auf 0,4 Mrd. EUR. Bayerische Direktinvestitionen in Kanada gab es im Jahr 2013 i. H. v. 4,4 Mrd. EUR, umgekehrt kanadische Investitionen in Bayern i. H. v. 0,2 Mrd. EUR. Kanada ist ein wichtiger Partner für die EU und Deutschland, aber auch umgekehrt. Diese bereits bestehenden stabilen Handelsbeziehungen sollen durch das Handelsabkommen CETA weiter ausgebaut werden.