Südafrika
  • Landesflagge $nav.navname

  • Pretoria, Kapstadt, Bloemfontein
  • Südafrikanischer Rand (ZAR)
  • GMT +2
  • Englisch, Afrikaans, isiZulu

Die Republik Südafrika ist ein Staat an der Südspitze Afrikas. Das Besondere: Das Land hat drei Hauptstädte. Die Regierung sitzt in Pretoria, das Parlament in Kapstadt und das Oberste Berufungsgericht in Bloemfontein. In Südafrika lagern weltweit die größten Vorräte an Gold und Platin. Mit seinen zahlreichen Bodenschätzen ist es eines der wichtigsten Bergbauländer der Welt. Außerdem zählt Südafrika zu den Top-Industriestaaten des afrikanischen Kontinents.

Allgemein

Rating

  • Euler Hermes Zu den Leistungen von Euler Hermes gehört unter anderem die so genannte Länderklassifizierung, eine Einstufung der Länder bezüglich der Ausfuhrgewährleistungen. Diese Liste kann auch als ein Risikoindex gelten. Lesehinweis für die Liste: Für die Berechnung des Entgelts sind die Exportmärkte in Risikokategorien aufgeteilt, mit denen die spezifischen Länderrisiken erfasst werden. Seit dem 1. April 1999 gilt ein OECD-einheitliches siebenstufiges System. Länder mit sehr geringen Risiken werden der Kategorie 1 (geringstes Entgelt), Länder mit stark erhöhtem Risiko der Kategorie 7 (höchstes Entgelt) zugeordnet. 
  • Transparency International Die Einrichtung hat mittlerweile in mehr als 100 Staaten eigene Sektionen, die gemeinsam den so genannten TI Corruption Perceptions Index (CPI) erstellen. Der CPI listet 168 Länder.
  • Coface-Risikoabschätzung zu Südafrika.
  • Schwellenländer Check KfW Research wirft einen Blick auf das Investitionsklima und konjunkturelle Entwicklungen des Landes.

Recht und Steuern

Geschäftstätigkeit im Ausland

  • Investing in South Africa Infos über Unternehmensgründung, Rechtsformen, und Investitionsförderung
  • South Africa Investor's Handbook Deloitte informiert über Land und Leute, Unternehmensgründung sowie Ein- und Ausfuhrbestimmungen
  • Pocket Guide South Africa Überblick über die Wirtschafts- und Lebenssituation in Südafrika durch die Regierung.
  • Geschenke über die Grenze Der Leitfaden gibt Hinweise zu Mitbringseln und Aufmerksamkeiten bei internationalen Geschäftskontakten.
  • Marktstudie Südafrika Ausgehend von den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen beleuchtet die Studie das mexikanische Bildungssystem. Dabei konzentriert sie sich auf die berufliche Bildung, den Aus- und Weiterbildungsmarkt und Exportmöglichkeiten, speziell für Anbieter aus Deutschland.
  • Partnerschaft mit Zukunft Vorschläge der deutschen Wirtschaft für eine verstärkte Kooperation Deutschlands und Südafrikas