Togo: Unternehmerreise "Chancenland Togo: Beim Aufbau der Infrastruktur partizipieren"

Togo: Unternehmerreise 'Chancenland Togo: Beim Aufbau der Infrastruktur partizipieren'

München (02.03.2016) - Vom 04. - 06.04.2016 bieten das Bayerische Wirtschaftsministerium und der Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft e.V. eine Unternehmerreise nach Togo an. Die Bayerische-Togoische-Gesellschaft e.V. (BTG) unter Vorsitz von Herrn Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer führt zeitgleich eine Reise nach Togo durch.

Das Angebot richtet sich insbesondere an Geschäftsführer von Unternehmen aus den Bereichen Bau / Bau- und Raumplanung, Verkehrsinfrastruktur, Energie, Maschinen, Lebensmittel und Medizin- und Umwelttechnik.

Es erwartet Sie ein Treffen mit dem Präsidenten von Togo, wichtigen Ministern sowie Kontakte zu Entscheidungsträgern in Togo. Erstkontakte mit togolesischen Unternehmern sollen Ihnen neue Geschäftschancen und Kooperationsfelder erschließen. Es sind umfangreiche Gesprächsforen sowie Gelegenheit zu B2B Kontakten vorgesehen, an den die wichtigsten wirtschaftlichen Akteure in Togo teilnehmen. Aus erster Hand werden Sie über potentielle Märkte und Branchen informiert und Sie besuchen aktuelle Projekte, wie den Tiefseehafen in Lomé.  

Seit einigen Jahren verzeichnet Togo eine beachtliche wirtschaftliche Entwicklung mit Wachstumsraten von rund 5,4 Prozent und einer niedrige Inflation von etwa 1,9 Prozent im Jahr 2014. Togo verfügt über die viertgrößten Phosphatvorkommen der Welt. Weitere wichtige Exportgüter sind Baumwolle, Kaffee, Kakao, Zement und Klinker. Die Baumwoll-, Kaffee- und Kakaoproduktion sind jedoch in den letzten Jahren (teilweise stark) gesunken. In allen diesen Bereichen sind intensive Bemühungen zu einer Redynamisierung im Gang. Der mit deutschen Entwicklungshilfegeldern gebaute Hafen von Lomé (der einzige Tiefwasserhafen im westlichen Afrika) wird gegenwärtig erweitert und modernisiert. Ein neuer Flughafen in Lomé soll Anfang 2016 fertiggestellt werden. Togo hat Ende 2011 ein neues Investitionsgesetz erlassen, das die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbessern soll. Deutsche Produkte und deutsche Qualität haben einen hohen Stellenwert in Togo.

Sind Sie an der Reise interessiert? Dann teilen Sie bitte bis spätestens 07.03.2016 unter ulrich.rieger@stmwi.bayern.de Ihr Interesse (mit Angabe der Adresse, der Position im Unternehmen und Ihren Zielen in Togo) mit.
Interessenten werden im Anschluss zur Teilnahme eingeladen und erhalten dann auch weitere Informationen zur Reise (Reisekosten, Programmentwurf etc.). Die Reisekosten sowie ggf. die Kosten für Ihr individuelles Programm (evtl. Kooperationsgespräche, etc.) sind von Ihnen selbst zu tragen. Die Kosten für das gemeinsame Programm werden im Zuge der Außenwirtschaftsförderung des Freistaates Bayern übernommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.