Persönliche Kontakte zu afrikanischen Diplomaten knüpfen

Persönliche Kontakte zu afrikanischen Diplomaten knüpfen

Berlin (28.12.2015) Der persönliche Kontakt ist insbesondere im Afrika-Geschäft ein Türöffner. Erste Ansprechpartner ausländischer Staaten sind ihre Botschafter. Diese sind auch Quelle für Informationen über die wirtschaftlichen Potenziale und Rahmenbedingungen in ihrem jeweiligen Heimatland. Der 4. African Ambassadors` Dialogue with Business, der deutschen Unternehmern die Kontaktaufnahme erleichtern soll, findet am 16. Februar 2016 statt.

Er bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, mit den Leitern und Wirtschaftsexperten nahezu aller afrikanischer Botschaften in Berlin ins Gespräch zu kommen. Rund 200 Wirtschaftsvertreter nutzten letztes Jahr diesen Dialog, um wertvolle Netzwerke aufzubauen und individuelle Geschäftschancen auszuloten.

Die Subsahara Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) und die Nordafrika Mittelost Initiative der Deutschen Wirtschaft (NMI) laden zum „2016 African Ambassadors Dialogue with Business“ am 16. Februar 2016, von 09:30 bis 14:00 Uhr, im Haus der Deutschen Wirtschaft (Breite Straße 29, 10178 Berlin), ein. Der Dialog ist eine einmalige Gelegenheit, Ihre Anliegen rund um das Thema Handel und Investitionen mit und in Afrika im persönlichen Gespräch zu erörtern. Eine Teilnahme kostet 100 Euro. Eine frühzeitige Anmeldung ist aufgrund begrenzter Kapazitäten empfohlen.

(Quelle: IHK Mittlerer Niederrhein)