Markterkundungsreise Botsuana und Namibia

Markterkundungsreise Botsuana und Namibia

Berlin (18.02.2016) - Vom 14. bis zum 18. November 2016 organisiert die Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (AHK südliches Afrika) eine Markterkundungsreise zum Thema Infrastruktur und Bergbau in Botsuana und Namibia.

Die fünftägige Delegationsreise vermittelt praxisnahe Informationen zu Ländern und Branchen an interessierte (vorrangig) kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie Freiberufler und wirtschaftsnahe Dienstleister der Branche mit Geschäftsbetrieb in Deutschland. Verknüpft werden Unternehmensbesuche, Seminare/Workshops, Gespräche mit lokalen Institutionen und Multiplikatoren sowie Betriebsbesichtigungen.

Die Markterkundung wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert und durchgeführt. Sie wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.

Als Kooperationspartner unterstützt das Beratungsunternehmen enviacon international das Projekt.

Kontakt: Lea Heidemann, Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika, ‎+27 11 48 62 77 5,  info@enviacon.com