Chancenland Ägypten: Beim Infrastrukturaufbau partizipieren!

Chancenland Ägypten: Beim Infrastrukturaufbau partizipieren!

München (10.03.2016) - Delegationsreise nach Ägypten unter Leitung von Staatssekretär Franz Josef Pschierer und Randolf Rodenstock, Vizepräsident der DAFG – Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft e.V. im April.

Vom 9. bis 13. April 2016 bieten das bayerische Wirtschaftsministerium und die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. eine Delegationsreise nach Ägypten an. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein. Das Angebot der Unternehmerreise richtet sich insbesondere an Geschäftsführer von Unternehmen aus den Bereichen Bau / Bau- und Raumplanung, Verkehrsinfrastruktur, Energie, Maschinen, Lebensmittel und Medizin- und Umwelttechnik.

Ziel der Reise ist es, durch Gespräche mit öffentlichen Stellen, Experten und Vertretern der Wirtschaft vor Ort Einblick in die Projekte zum Infrastrukturaufbau in Ägypten zu gewinnen. Erstkontakte mit ägyptischen Unternehmern sollen neue Geschäftschancen und Kooperationsfelder ermöglichen.

Mit dem neuen Präsidenten Abd al-Fattah as-Sisi hat sich Ägypten stabilisiert, die Wahlen im vergangenen Jahr geben Hoffnung auf eine positive Entwicklung. Ägypten ist das am zweitstärksten industrialisierte Land Afrikas. Das Wirtschaftswachstum liegt ca. 4,5Prozent. Mit einer Bevölkerung von über 88 Millionen Einwohnern ist Ägypten ein großer und
bedeutender Markt. Es besteht ein riesiger Bedarf an Infrastrukturmaßnahmen, z.B. im Energiebereich, beim Wohnungsbau und im Verkehrswesen. Einer der wirtschaftspolitischen Schwerpunkte ist die Industrieansiedlung. Seit August 2015 ist der Suez-Kanal um eine zweite Spur erweitert und seine Kapazität damit deutlich erhöht worden. Im Zuge dieser Erweiterung werden auch weitere Logistikzentren und Industriezonen am Suez-Kanal angesiedelt. Östlich von Kairo wird eine neue Verwaltungshauptstadt mit fünf Millionen Einwohnern entstehen.

Bei Interesse bitte bis spätestens 14. März 2016 hier anmelden.
Die Reisekosten sowie ggf. die Kosten für ein individuelles Programm (evtl. Kooperationsgespräche, etc.) sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Kosten für das gemeinsame Programm werden im Zuge der Außenwirtschaftsförderung des Freistaates
Bayern übernommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Hier finden Sie das Programm.

Kontakt:

  • Rosi Saubert, Bayerische Gesellschaft für Internationale Wirtschaftsbeziehungen mbH Bayern International, Tel. +49 89 66 05 66-200, Email: rsaubert@bayern-international.de
  • Björn Hinrichs, Geschäftsführer der DAFG - Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. in Berlin, Tel.: +49 (0)30-2064 9412 (direkt), E-Mail: bjoern.hinrichs@dafg.eu
  • Florian Obermayer, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Tel.: 089/ 2162-2366; Email: florian.obermayer@stmwi.bayern.de

Tipp:

Informationsveranstaltung Chancenland Ägypten: Investitions- und Geschäftsmöglichkeiten für bayerische Unternehmen
am 16. März 2016 um 13:30 Uhr
im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie