Rohstoffe bescheren Mosambik hohes Wirt­schafts­wachstum

Bonn (08.08.2014) - Mosambik sticht als eine der größten Wachstumslokomotiven Afrikas hervor. Die Erschließung ergiebiger Rohstoffvorkommen bringt hohe Direktinvestitionen ins Land.

 Begleitende Infrastrukturprojekte stimulieren die Bauwirtschaft. Allerdings können noch nicht alle Wirtschaftszweige gleichermaßen vom Aufschwung profitieren. Der lokalen Industrie fehlt die Wettbewerbsfähigkeit, Maschinen und Ausrüstungen müssen mangels heimischer Hersteller importiert werden.

weiter...

(Quelle: Germany trade & invest gtai, IXPOS)