BMZ-Afrikatag 2015 - „Africa-Continent of Opportunities: Bridging the Digital Divide“

BMZ-Afrikatag 2015 - „Africa-Continent of Opportunities: Bridging the Digital Divide“

Berlin (8.5.2015) - Wie Deutschlands Entwicklungszusammenarbeit die Teilhabe an Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für mehr Menschen ermöglichen kann, wird im Mittelpunkt des diesjährigen BMZ-Afrikatages stehen.

 

Investitionen in die Digitalisierung Afrikas bieten großes Entwicklungspotenzial für die Zukunft des Kontinents. Eine Herausforderung besteht dabei vor allem in der Überwindung der großen Kluft im Hinblick auf Zugang und Nutzung des Internets zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen "digital divide".
 
Beim Afrikatag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)  wird dieses Thema im Fokus stehen. Dabei sucht das Ministerium den Austausch mit neuen Akteuren und bringt Experten aus den afrikanischen Partnerländern und Deutschland mit politischen Entscheidungsträgern zusammen. Der BMZ-Afrikatag bildet den Auftakt eines umfassenden Abstimmungs-und Multi-Stakeholder-Prozesses zur Erstellung einer umfassenden Strategie zu IKT in der Entwicklungszusammenarbeit. Dieser soll bis Mitte 2016 geführt werden und ist Teil der Umsetzung des Handlungsfeldes "Innovationen, Technologien und Digitalisierung für transformativen Wandel nutzen" der Zukunftscharta "EINEWELT – Unsere Verantwortung".
 
Teilnehmen werden am Afrikatag Friedrich Kitschelt, Staatssekretär im BMZ, sowie der Persönliche Afrikabeauftragte der Bundeskanzlerin, Günter Nooke. Die Veranstaltung findet direkt im BMZ statt.

(Quelle: GIZ)