So war´s: Fürstenfeldbruck

So war´s: Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck (07.02.2011) - Zur zweiten Exporttournee-Veranstaltung im neuen Jahr waren 49 Teilnehmer gekommen, um sich rund ums Exportgeschäft zu informieren.

In einem moderierten Interview begrüßten auch Christine Unzeitig, Stv. Vorsitzende des IHK-Gremiums Dachau – Fürstenfeldbruck, und  Frank Hüpers, Stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, die Teilnehmer mit interessanten Zahlen und Tipps für das Auslandsgeschäft.

Die Moderatoren Frank Dollendorf, IHK, und Dietmar Schneider, Handwerkskammer, führten das Publikum durch ein „knackiges“ und abwechslungsreiches Programm. Neben den aktuellen Statistiken zum Export wurden auch das Einmaleins für das Auslandsgeschäft sowie das Paradebeispiel Rixen Seilbahnen, einer von fünf Exportpreisgewinnern 2010, vorgestellt.

Auch die Fördermöglichkeiten des Freistaates Bayern wurden aufgezeigt. Michael Gotschlich vom Bayerisches Wirtschaftsministerium stellte den Teilnehmern verschiedene Einstiegsmöglichkeiten ins Exportgeschäft vor.

Im Anschluss daran berichteten drei bereits erfolgreich exportierende Unternehmer aus der Region über ihre Erfahrungen. Michael Leitmair, Geschäftsführer der Streifeneder ortho.production, gab den Anwesenden folgende Tipps: „Mut gehört schon auch zum Exportgeschäft. Sie müssen flexibel sein, egal ob in zeitlicher oder kultureller Sicht. Auch ein verlässlicher Partner am anderen Ende ist besonders wichtig. Aber es ist alles halb so schlimm.“ Fitz Mayr, Geschäftsführer der CIM GmbH bestätigte dies: „Ein verlässlicher Partner ist durchaus von Vorteil. Weiterhin müssen Sie sich auf den Kunden einstellen und erkennen, was er will.“ Abschließend betonte Tim-Olaf Sülzer von Rixen Seilbahnen aus Dachau, dass vor allem die Qualität des Produktes im Ausland von großer Bedeutung sei. Das Unternehmen hatte 2010 den Exportpreis in der Kategorie Handwerk gewonnen.
 

(Bild: Die Referenten der Export-Tournee in Fürstenfeldbruck, Frank Hüpers (Stv. Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer), Fritz Mayr (CIM GmbH), Michael Leitmair (Streifeneder ortho.production), Christine Unzeitig (Stv. Vorsitzende des IHK Gremiums Dachau - Fürstenfeldbruck, Tim-Olaf Sülzer (Rixen Seilbahnen))