AHK

AHK

Deutsche Auslandshandelskammern, kurz AHKs, gibt es in allen Ländern, die für die deutsche Wirtschaft von besonderem Interesse sind. AHKs erfüllen drei Funktionen an Ihren Standorten.

AHKs efüllen drei Funktionen an Ihren Standorten. Sie sind:

Offizielle Vertretungen der Deutschen Wirtschaft

Die AHKs sind der wichtigste Partner im Ausland für die Außenwirtschaftsförderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Sie vertreten – zusammen mit den deutschen Auslandsvertretungen (Botschaften und Konsulate) – offiziell die Interessen der deutschen Wirtschaft gegenüber der Politik und Verwaltung im jeweiligen Gastland. Diese Funktion verpflichtet die AHKs zur Neutralität und Objektivität.

Mitgliederorganisationen für Unternehmen

Die AHKs werden von ihren weltweit 43.000 Mitgliedsunternehmen getragen. Die engagierten Unternehmen übernehmen vielfältige Aufgaben zur Pflege, Intensivierung und Verbesserung der gesamten Außenwirtschaftsbeziehungen, speziell der zwischen dem jeweiligen Standortland und Deutschland. Mehr Informationen über die AHK-Mitgliedschaft gibt es auf den einzelnen AHK-Websites.

Dienstleister für Unternehmen

AHKs unterstützen insbesondere die Marktinteressen deutscher Unternehmen im Gastland. Gleichzeitig sind sie Dienstleister für einheimische Unternehmen, die sich auch im bilateralen Wirtschaftsverkehr engagieren. Schließlich betreiben sie zunehmend Werbung für den Wirtschaftsstandort Deutschland in ihrem Gastland.

Unter der Servicemarke „DEinternational“ bieten AHKs weltweit vergleichbare Dienstleistungen an ergänzt von standortspezifischen Dienstleistungen.

www.ahk.de