Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Reisen und Infoveranstaltungen zu erneuerbare Energie und Energieeffizienz

Reisen und Infoveranstaltungen zu erneuerbare Energie und Energieeffizienz

Berlin (08.09.2014) -Seit 2007 unterstützt die Bundesregierung unter Federführung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) mit der Exportinitiative Energieeffizienz deutsche Anbieter von energieeffizienten Produkten und Dienstleistungen auf ihrem Weg ins Ausland: Von der Marktsondierung über die Markterschließung bis hin zur nachhaltigen Marktbearbeitung.

Mit der Exportinitiative Energieeffizienz bietet das BMWi passende Angebote in allen Phasen des Exports. Ziel ist es, international für deutsches Know-how zu werben, das Marktpotenzial für deutsche Energieeffizienztechnologien im Ausland zu erhöhen und den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Im Fokus stehen dabei kleine und mittelständische Unternehmen (KMU).

In diesen Rahmen organisieren verschiedene Anbieter folgende Veranstaltungen zu internationalen Exportmärkten:

Informationsveranstaltung im Rahmen der Exportinitiativen Erneuerbare Energien &  Energieeffizienz in Berlin. Die eintägigen Informationsveranstaltungen bieten Ihnen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, Marktentwicklung, Förder- und Finanzierungmöglichkeiten sowie Chancen und Hindernisse im Rahmen der Markterschließung im jeweiligen Zielland. Experten aus den Zielländern sorgen für Informationen aus erster Hand und stehen für Erfahrungs- und Kontaktaustausch zur Verfügung. Die Informationsveranstaltungen sind eine gute Vorbereitung auf die bevorstehenden Geschäftsreisen in die  jeweiligen Zielländer. Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist kostenlos.

  • Indien: Energieeffizienz in der Industrie, 30.09.2014
  • Aserbaidschan: Energieeffizienz in der Industrie, 02.10.2014   
  • Kenia & Tansania: Energieeffizienz in der Industrie, 14.10.2014  
  • Aserbaidschan: Windenergie und Netzintegration, 27.10.2014  
  • Südafrika: Energieeffizienz in der Industrie,  27.11.2014  
  • Mexiko: Energieeffizienz in der Industrie, 05.12.2014  


AHK-Geschäftsreisen im Rahmen der Exportinitiative Energieeffizienz:
 
Kasachstan: Energieeffizienz in der Industrie und in Kommunalbauten, 10.-14.11.2014
Indien: Energieeffizienz in der Industrie, 17.-21.11.2014
Kenia / Tansania: Energieeffizienz in der Industrie, 24.-28.11.2014
Aserbaidschan: Energieeffizienz in der Industrie, 24.-28.11.2014
Mexiko: Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in Gebäuden,  08.-11.12.2014

Hier gibt es weitere Informationen.

Zur Anmeldung für die jeweilige Informationsveranstaltung in Berlin und/oder die Geschäftsreise gelangen über das Klicken auf das jeweilige Zielland auf der Webseite der RENAC AG.

Hier finden Sie weitere Geschäftsreisen mit Links: 

Zeitraum
Land
Thema
29.09. - 02.10.2014
Dänemark
14.10. - 17.10.2014
Argentinien, Uruguay, Paraguay
20.10. – 24.10.2014
Australien
 
Geschäftsreisen zum Thema Energieeffizienz 
Zeitraum
Land
Thema
06. - 09.05.2014
Irland
12. - 16.05.2014
USA/Chicago
19. - 22.05.2014
Katar
02. - 06.06.2014
USA/ Houston
Design meets Energy Efficiency (Energieeffizienz in Gebäuden)
16. - 18.06.2014
Belgien

Die Leistungen der AHK im jeweiligen Zielland umfassen dabei u.a. folgende Bereiche:

  • Organisation individueller Gespräche mit ausgewählten Entscheidungsträgern und potentiellen Kooperationspartnern zu konkreten Geschäftsanbahnungen
  • Begleitung der teilnehmenden Firmen zu den Terminen vor Ort bei den Unternehmen und Institutionen
  • Organisation einer zentralen Fachkonferenz mit Vertretern aus Wirtschaft, Verbänden und Politik, auf der die teilnehmende Firma ihr Unternehmen und ihre Produkte dem Fachpublikum präsentieren kann.
Die Leistungen der vom BMWi geförderten Reisen, wie die Bereitstellung der Partner vor Ort, die Teilnahme an der Fachkonferenz und eine spezifische Zielmarktanalyse, sind für die Teilnehmer kostenlos und unterliegen den De-Minimis Bestimmungen der Europäischen Union. Der Eigenanteil der Teilnehmer besteht in der Übernahme der Reisekosten (Flug, Transfer, Übernachtung, Verpflegung). Die maximale Teilnehmerzahl ist auf acht Firmen begrenzt.