Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Kommission vergibt Forschungsstipendien in Höhe von 800 Millionen Euro

Kommission vergibt Forschungsstipendien in Höhe von 800 Millionen Euro

Brüssel (13.12.2013) - Bessere Ausbildung und Karrieremöglichkeiten für europäische Forscher: Die EU-Kommission hat jetzt eine erste Tranche von "Aufforderungen" in Höhe von 800 Mio. Euro für die Finanzierung von Forschungsstipendien veröffentlicht.

Die Aufforderungen sind an Forschungsorganisationen, Universitäten, Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen gerichtet.

Die Forschungsstipendien werden im Rahmen der neuen Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen vergeben, die Teil des EU-Forschungs- und Innovationsprogramm "Horizont 2020" sind. Insgesamt können über das Marie-Skłodowska-Curie-Programm im Zeitraum 2014-2020 mehr als 6 Mrd. Euro vergeben werden.
Dazu erklärte die zuständige Bildungskommissarin Androulla Vassiliou: „Seit ihrem Start im Jahr 1996 waren die Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen eine echte Erfolgsgeschichte, auf der wir nun aufbauen. In den nächsten sieben Jahren können wir insgesamt 65 000 Forscherinnen und Forscher, die einen wichtigen Beitrag zu Wissenschaft und Innovation in Europa leisten, finanziell unterstützen.“

Über die Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen werden Forscherinnen und Forscher unabhängig von ihrer Nationalität und Karrierephase unterstützt. Für Förderungen in Frage kommen Forscherinnen und Forscher aus allen Disziplinen, von der Notfallmedizin über die Naturwissenschaften bis zur Grundlagenforschung.
Mit einer Mittelausstattung von über 6 Mrd. Euro für den Zeitraum 2014-2020 entfallen acht Prozent des Gesamtbudgets für "Horizont 2020" auf die Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen. Das sind rund 30 Prozent mehr als die 4,7 Mrd. Euro, die im Rahmen der aktuellen Marie-Curie-Maßnahmen für 2007-2013 zur Verfügung stehen. Mit dem neuen Budget können mehr als 65 000 Forscherinnen und Forscher unterstützt werden – fast 40 Prozent davon Doktoratsanwärter/innen.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Pressemitteilung.

(Quelle: Vertretung der EU-Kommission in Berlin)