Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Fit for Fair - Messetraining

Fit for Fair - Messetraining

München (26.02.2013) - Gezielte Vorbereitung für Messebeteiligungen im Ausland bietet das Pilotrpojekt "Fit for Fair". Es soll dem bayerischen Mittelstand den Zugang zu neuen Märkten erleichtern.

Messen sind für viele Unternehmen das Marketing-Instrument Nummer eins. Bayerische Firmen erhalten für ihre Messeteilnahmen im Ausland umfangreiche Unterstützung im Rahmen des Bayerischen Messebeteiligungsprogramms. Das nun neu gestartete Pilotprojekt ‚Fit for Fair‘ greift zudem gleich in der Anfangsphase der Messevorbereitung. Es gibt den Unternehmen im Rahmen eines Seminars maßgeschneiderte Hilfestellung für ihre Teilnahme am Bayernstand und das jeweilige Zielland. „Eine gezielte Vorbereitung ist im Vorfeld einer Messeteilnahme unerlässlich. Mit ihr steht und fällt der Erfolg auf Messen. Das Training ‚Fit for Fair‘ reiht sich als logische Konsequenz in unsere Messeförderung ein, um dem bayerischen Mittelstand den Zugang zu neuen Märkten zu erleichtern“, betont Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil.

‚Fit for Fair‘ gibt Antworten auf wichtige Fragen zu Vorbereitung, zur Durchführung und zur Nachbereitung, gezielt im interkulturellen Kontext der jeweiligen Region. Im Rahmen des Messetrainings werden in kleinen Gruppen und mit Praxisbezug alle wichtigen Fragen im Zusammenhang mit einer Teilnahme am Bayernstand behandelt – von den Erwartungen der Fachbesucher im Ausland bis hin zum Erfolgsrezept für nachhaltige Kundenbeziehungen. In den Seminaren schulen ein Messetrainer sowie ein Coach für Interkulturelles. Unternehmer berichten von ihren praktischen Erfahrungen. Teilnehmende Firmen erhalten dadurch einen tiefen Einblick in die Geschäfts- und Verhandlungspraxis verschiedener Kulturräume. ‚Fit for Fair‘ wird 2013 für die Zielmärkte Brasilien, China, Indien, Russland, V.A.E. und Saudi-Arabien angeboten.

Im Zuge des Bayerischen Messebeteiligungsprogramms können Unternehmen aus dem Freistaat aus über 50 geförderten Messen in rund 25 Ländern weltweit wählen. Firmen, die die Förderung des Freistaates in Anspruch nehmen, präsentieren sich oftmals zum ersten Mal auf einer Auslandsmesse oder im jeweiligen Zielland. Aussteller erhalten neben der organisatorischen und finanziellen Förderung einen schlüsselfertigen Messestand sowie umfangreiche Unterstützung während der Messe, wie die Bewirtung in der Bayerischen Informations- und Servicelounge.

Weitere Informationen zum neuen Pilotprojekt ‚Fit for Fair‘ sind abrufbar unter www.bayern-international.de/messetraining