Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Neues Förderprojekt: Markterschließung Niederlande

Neues Förderprojekt: Markterschließung Niederlande

Nürnberg (24.04.2012) - Zahlreiche Großprojekte werden den niederländischen Markt in den kommenden Jahren prägen. Die vermeintlich kleinen Niederlande stehen mit einem Handelsvolumen von 151 Milliarden Euro (2011) hinter Frankreich an zweiter Stelle der deutschen Handelspartner.

Dies bietet Chancen für bayerische Firmen als Lieferant technischer Lösungen, Auftragnehmer und
Dienstleister. Zu den Großprojekten zählt etwa die Inbetriebnahme der Maasebene II und die Hafenerweiterung Rotterdams. Zudem steht die die Neugestaltung der Utrechter Innenstadt und die Modernisierung dieses Verkehrsknotenpunktes an.

Das Projekt wird vom Außenwirtschaftszentrum Bayern, Bayern Handwerk International und der IHK München organisiert und richtet sich insbesondere an mittelständische bayerische Firmen aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, technische Zulieferungen für Öl-, Gas- und chemische Industrie, (grüne) Logistik, Infrastruktur, (energieeffizienter) Bau/Ausbau, Lebensmittelindustrie und Umwelttechnik.

Das Markterschließungsprojekt umfasst Informationen und eine  Unternehmerreise in die Niederlande sowie eine ausführliche Nachbereitung.

Weitere Informationen gibt es rechts im Flyer.