Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Australien - ein wichtiger Markt für Solarenergie

München (29.05.2012) - Seminar bietet einen Marktüberblick über Australien für die deutsche Solarindustrie auf der Fachmesse Intersolar Europe in München.

Vom 13. – 15. Juni 2012 findet in München die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft, die Intersolar Europe, statt. Auf dieser Messe informieren die wichtigsten Hersteller, Zulieferer, Großhändler und Dienstleister aus aller Welt über die neusten Trends und Entwicklungen der Solarbranche. Rund 2.000 Aussteller stellen 2012 ihre Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Photovoltaik, PV-Produktionstechnik und Solarthermie vor. Mit dem Motto „Connecting Solar Business“ ist die Intersolar Europe der ideale Treffpunkt zur Kontaktpflege im eigenen und in ausländischen Märkten.

Neben vielen internationalen Firmen ist auch die Australische Handelskommission (Austrade) auf der
Intersolar Europe vertreten. Als Agentur für Wirtschafts- und Investitionsförderung der Australischen
Regierung mit einem Büro in Frankfurt unterstützt die Austrade auch deutsche Unternehmen bei der
Gründung oder dem Ausbau der Geschäftstätigkeit in Australien. Dies beinhaltet Informationen und Beratung bei standortrelevanten Fragen und Unterstützung bei der Analyse von Markt- und Investitionschancen für Erneuerbare Energien und Umwelttechnologien in Australien.

Während der Intersolar Europe bietet die Australische Handelskommission am 14. Juni 2012 von 13:00 Uhr- 15:45 Uhr ein Seminar „A Clean Energy Future for Australia“ über den Solarmarkt in Australien und über Chancen für deutsche Unternehmen in diesem Wachstumsmarkt an. Das Seminar gibt einen kompakten Überblick über den australischen Markt und zeigt die Strategie der australischen Regierung zur Förderung von Innovationen im Bereich der Erneuerbaren Energien. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich mit Wirtschaftsexperten und Vertretern von australischen Firmen auszutauschen und Geschäftspartner zu finden.

Die Veranstaltung richtet sich auch an Handwerksbetriebe aus dem Solarbereich. Mit einem jährlichen Wachstum von ca. 2% bietet die australische Wirtschaft vielfältige Marktchancen für bayerische Unternehmen. Erneuerbare Energien stehen dabei im Fokus der australischen Regierung. So will
Australien seinen CO2- Ausstoß bis 2050 um 60% reduzieren. Bis 2020 sollen 20% des nationalen Energieverbrauchs durch Erneuerbare Energien abgedeckt werden. Anbieter von Solartechnik und
Umwelttechnik sind daher auf dem australischen Markt zurzeit besonders gefragt. Weitere Informationen finden Sie unter

http://www.intersolar.de/de/intersolar-europe.html und http://www.austrade.de/news/?id=10408.

(Quelle: InterSolar, Austrade, Newsletter Mai der HWK München)